2013

Trommelworkshop mit Simone de Picciotto im ALISA-Zentrum in Worms

Simone de Picciotto leitete viele Jahre die Oberstufe an der Waldorf School Windhoek. Das Trommeln begann sie bereits vor ihrer Afrikazeit und so brachte sie, inklusive der Instrumente, ihr Projekt „Hit the Beat“ mit nach Namibia. Im letzten Jahr zog Simone zurück nach Deutschland. Als Musikpädagogin gibt sie Workshops an verschiedenen Schulen und Institutionen, so auch kürzlich im ALISA-Zentrum in Worms. „ALISA“ ist die Abkürzung von „Alexandra-Lang-Initiative Soziales und Arbeit“ und steht für ein weitreichendes Engagement für Kinder und Jugendliche. Dabei arbeitet die Initiative mit Schulträgern, Unternehmen aus der Privatwirtschaft und Eltern zusammen.

„Hit the Beat“ ist bereits bekannt in Worms, denn Simone trat mit der gesamten Oberstufe der Waldorf School Windhoek während der ersten Deutschlandtournee auch im „Wormser“ Kulturzentrum auf und gab ein kurzen Auftritt auch im ALISA-Zentrum.

Nibelungenkurier: „Es ist fantastisch zu sehen, wie gut alle von Anfang an zusammenspielen“, betont Hans-Peter Seeger, der die Waldorf-Schule im namibischen Windhoek leitet, den sozial-zwischenmenschlichen Aspekt des Spiels. „Das Trommeln verlangt von jedem, sich in den Rhythmus der anderen einzufügen und gleichzeitig seinen eigenen Rhythmus zielstrebig weiterzuschlagen.“

Presse: Nibelungen Kurier