Historie

1998 begann das Projekt „Hit the Beat” durch den Impuls eines Schülers von Simone de Picciotto an einer Schule für Erziehungshilfe in Baden-Württemberg. Einer ihrer Schüler, wählte als Jahresarbeit das Thema „Trommeln“. Durch die gemeinsame Arbeit am Thema begann Simone de Picciotto Trommelworkshops zu besuchen und später regelmäßig mit Schülern in Deutschland und in Namibia durchzuführen. Djemben aus Ghana und anderen Ländern waren der Anfang. Seitdem haben sich Instrumentenvielfalt und künstlerisches Angebot stark vergrößert.

2005 bringt Simone de Picciotto ihr Projekt mit nach Namibia an die Waldorf School Windhoek. Hier unterrichtet sie acht Jahre als Musik- und Klassenlehrerin in der Oberstufe. Im Sommer 2012 schließt sie ihren Namibia Aufenthalt mit einer großen Konzertreise mit 80 Schülern „Hit the Beat 2012“ in Deutschland ab. Seit 2012 lebt Simone de Picciotto wieder in Stuttgart und führt „Hit the Beat“ in Form von freien Bildungsprojekten weiter.

Hit the Beat Projekte und Workshops werden an Ausbildungsstätten, Schulen, und freien Trägern für Menschen ab 8 – 88 Jahren angeboten.

Wenn Sie sich für einen Hit the Beat Workshop interessieren, nehmen Sie Kontakt mit Simone de Picciotto auf: info@hit-the-beat.org