Presseinfo: Hit the Beat-Tournee Germany

IMG_0728_Hitthebeat©KatharinaWyss small

Tourdaten:

Sonntag, 11.9.16, 11.00 Uhr, Museum Würth Künzelsau
Reinhold-Würth-Str. 15, 74653 Künzelsau-Gaisbach (um Anmeldung wird gebeten an museum@wuerth.com)
Mittwoch, 14.9.16, 20.00 Uhr, Freie Waldorfschule Uhlandshöhe
Haussmannstr. 44, 70188 Stuttgart
Donnerstag, 15.9.16, 19.00 Uhr, Gauss-Gymnasium Worms
Von-Steuben-Str. 31, 67549 Worms
Freitag, 16.9.16, 20.00 Uhr, Waldorfschule Heidelberg
Mittelgewannweg 15, 69123 Heidelberg
Freier Eintritt. Alle Spenden zugunsten der Waldorf School Windhoek.


Pressemitteilung: Konzerttour Hit the Beat – In Rhythm we meet

„Hit the Beat – Choir and Friends. Germany Tour 2016“ ist eine Konzertreise vom 11. bis 16. September für 25 Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klasse der Waldorf School Windhoek aus Namibia. Die Zuschauer erwarten vielfältige Chorstücke aus Afrika und der westlichen Welt wie auch verschiedenste Trommelklänge. Darüber hinaus werden die Schüler traditionelle und zeitgenössische Tänze ihrer Kulturen präsentieren. Mit einem Kurzfilm über das „Hit the Beat“-Projekt an der Waldorf School Windhoek und dem kraftvollen Programm werden die Zuschauer den Zauber spüren, der von dem wunderschönen Land Namibia und seinen Menschen ausgeht.

Die Tour mit vier öffentlichen Konzerten im Süden Deutschlands will den kulturellen Austausch der Schüler mit Partnerschulen und Jugendlichen fördern. Innerhalb der Gastfamilien werden Beziehungen geknüpft, aus denen neue Patenschaften mit Windhoek erwachsen können. Alle Spenden, die während der Tournee eingenommen werden, kommen der Waldorf School Windhoek zugute.

IMG_0110 Hitthebeat©KatharinaWyss small

Die namibischen Schülerinnen und Schüler werden gemeinsam mit Jugendlichen der Waldorfschule Stuttgart am 14. September, des Gauss-Gymnasiums in Worms am 15. September und der Waldorfschule Heidelberg am 16. September auftreten. Geflüchtete Jugendliche nehmen an den Proben und dem Auftritt in Worms am 15. September teil. Im Rahmen des Konzerts in Worms ist auch ein gemeinsamer Auftritt mit Kindern des ALISA-Zentrums geplant. Im ALISA-Zentrum, einer Initative der Unternehmerin Ilse Lang, erhalten Kinder aus Brennpunktgebieten in Worms ein kulturelles Betreuungsangebot.

Die vielfältigen Begegnungen mit Musik ermöglichen einen interkulturellen Austausch, ganz nach dem Hit-the-Beat-Motto „In rhythm we meet – Unity through cultural diversity.“

Der Chor wird geleitet von Simone de Picciotto und Sarah Situde. Simone de Picciotto, die das „Hit the Beat“-Projekt ins Leben gerufen hat, unterrichtete einige Jahre an der Waldorf School Windhoek. Sarah Situde, ehemalige Schülerin, ist inzwischen Lehrerin und Chorleiterin an der Waldorf School Windhoek.

Im Rahmen der Ausstellung „NAMIBIA – Kunst einer jungen GeNerATION“, die noch bis zum 9. Oktober 2016 im Museum Würth in Künzelsau zu sehen ist, wurde der Chor vom Museum Würth nach Deutschland eingeladen. Die Ausstellung lohnt sich zu besuchen, es ist die bisher größte Schau zeitgenössischer Kunst aus Namibia in Europa.

www.waldorf-namibia.org
www.hit-the-beat.org

> Download HTB Tour 2016 Presseinformation

Pressekontakt: Simone de Picciotto, info@hit-the-beat.org
Fotos: Katharina Wyss

IMG_0723 Hitthebeat©KatharinaWyss small IMG_0348 Hitthebeat©KatharinaWyss small IMG_9618 Hithebeat©KatharinaWyss small

Comments are closed.